Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 10. März 2017, 21:52

Schadensregulierung nach Blitz

Hallo!
Im letzten Sommer hat bei uns unstrittig ins Haus der Blitz eingeschlagen. Etliche Sicherungen und der FI sind geflogen. Eine ganze Reihe an Geräte kaputt gegangen: Sat, Reciver, Fritzbox, Heizungssteuerung, Geschirrspüler, Gefrierschrank usw. (z.T. in Betrieb, z.T. Stand By, aber auch ausgeschaltete Geräte).



Die Heizung wurde ohne Probleme von der Wohngebäude übernommen.


Ein Teil der Geräte (z.B. Fritzbox, Sat) von der Hausrat erstattet.
Der Rasenmähroboter kostet ca. 1.000 € (war ca. 1 Jahr alt). Die Hersteller-Firma bot uns an, ihn für Fracht und Porto etc. (ca. 200 €) gegen einen neuen zu tauschen, wenn wir Angaben zum Blitzschaden machen und ihn zu Verbesserungszwecken überlassen. Haben wir gemacht. Jetzt zahlt die Versicherung nur die 200 €. Ist das zulässig? der Neuwert ist doch eigentlich 1.000 €.
Bei einem anderen Gerät haben wir vom Hersteller einen Kundenrabatt von rund 200 € erhalten. Auch da hat die Versicherung den niedrigeren Preis, als den Neuwert gezahlt.


Der Gefrierschrank und der Herd sagt die Versicherung sind an diesem Tag an Altersschwäche gestorben. Gefrierschrank kann man noch einschalten und der Kompressor brummt noch, aber kühlt nicht. Und beim Herd ist eine Platte nicht mehr zuschaltbar. Beides behauptet die Versicherung kann nicht vom Blitz/Überspannung kommen, sondern sind Alters bedingt. Wenn ich gewusst hätte, dass die beiden Geräte sich zum gemeinsamen sterben während eines Gewitters verabreden, dann hätte ich nicht zwei Stunden vorher so viel eingekauft und eingefroren!


Ich versuche nun seit Juni entsprechende Erstattungen zu bekommen, aber alles nur Tröpfchen weise. Zuerst nur die Billiggeräte, dann nur Geräte innerhalb der Garantie (die durfte der sog. Gutachter nicht anrühren) zu falschen/zu niedrigen Neuwerten (weil falsche Geräte bzw. minderwertigere Geräte), dann auch die Geräte hinter den Ladegeräten*


* Zuerst wurde bei Fritzbox und Mäher nur die Ladegeräte ersetzt, weil es ja sicher nur daran liegt lt. Gutachter. Tja, war aber bei beiden doch die Geräte, also nach langem warten auch Geräte ersetzt.
Wenn man sich nicht zu Helfen wüsste und auf die Versicherungsleistung angewiesen wäre, hätte ich über 2 Monate weder Telefon noch Internet gehabt - so wünscht man sich das doch.


Aber 2 Wochen später hat sich einer von der Versicherung gemeldet und gemeint wir wären unterversichert und ob wir nicht unsere Versicherungssumme anpassen wollen? WARUM? Sie zahlen ja nicht mal das und der Schaden hat die max. Versicherungssumme noch nicht erreicht. Also WOZU? :cursing:


Soviel Ärger und so viele Telefonate, Emails und Briefe bei einem nicht sooooo hohen Schaden. Die Zeit die die Bearbeiter (Service), Sachbearbeiter und Vorgesetzte schon mit mir zugebracht haben, einschließlich des Gutachten. Hier wurde eine Gutachterfirma beauftragt, die wiederum einen Elektriker beauftragten. Die Kosten dafür übersteigen bestimmt um ein vielfaches meinen Schaden! Aber so treibt man die Versicherungsgebühren hoch.

Wie wäre der Ärger erst gewesen, wenn es 10-20 cm höher eingeschlagen hätte oder die Leitung auf die der Blitz übergesprungen ist zu schmoren angefangen hätte und daraufhin die Holzverkleidung des Hauses zu brennen begonnen hätte - wir hatten nämlich riiiiieeeesen Glück :D


Genug geschimpft und zurück zu meinen Fragen bzw. zu meinem Problem:

Dürfen sie Kundenrabatt abziehen?

Dürfen sie Sonderkonditionen unter Neuwert nehmen (Mäher)?
Was tun, damit sie mir auch meinen Gefrierschrank zahlen?


Bin für jede Hilfe dankbar.
Liebe Grüße,
Tatjana


2

Montag, 13. März 2017, 09:07

Hallo Tatjana,

zuerst Schade dass euch dies passiert ist, aber gut, dass Ihr u. a. für solche Fälle vorgesorgt habt. Zum Ablauf bzw. Vorgang an sich kann ich wenig beitragen, möchte aber kurz diverse Punkte aufgreifen.
Aber 2 Wochen später hat sich einer von der Versicherung gemeldet und gemeint wir wären unterversichert und ob wir nicht unsere Versicherungssumme anpassen wollen? WARUM? Sie zahlen ja nicht mal das und der Schaden hat die max. Versicherungssumme noch nicht erreicht. Also WOZU? :cursing:

Nur weil eine Hausratversicherung besteht heißt das noch lange nicht, dass diese JEDEN Schaden bis zur Versicherungssumme voll erstattet. Daher ist - natürlich bereits bei Vertragsabschluss - zu prüfen, welche Leistungen enthalten sind und welche gewünscht werden. Und nun zur Unterversicherung. Die Versicherung ersetzt bei einer eventuellen Unterversicherung nicht den Schaden bis zur vorhanden Versicherungssumme und alles was darüber hinaus geht wird einfach nicht reguliert, sondern setzt den vorhanden Versicherungswert ins Verhältnis zur Versicherungssumme. Wenn dies nicht passt, werden im selben Verhältnis Kürzungen vorgenommen. Wie wurde denn die Versicherungssumme damals bemessen?

Wie wäre der Ärger erst gewesen, wenn es 10-20 cm höher eingeschlagen hätte oder die Leitung auf die der Blitz übergesprungen ist zu schmoren angefangen hätte und daraufhin die Holzverkleidung des Hauses zu brennen begonnen hätte - wir hatten nämlich riiiiieeeesen Glück :D

Ja, Ihr hattet Glück. Aber grundsätzlich ist nebensächlich ob der Schaden 1.000 €, 10.000 € oder 100.000 € beträgt. Die Regulierung erfolgt immer "gleich". Wenn Leistungen versichert sind, stehen diese dem Kunden zu und werden entsprechend erstattet. Wenn Leistungen nicht enthalten sind oder andere Gründe gegen eine Regulierung sprechen, werden Leistungen nicht gewährt.

Wegen den bisherigen Leistungen (z. B. Mährobotor) ist zu sagen, dass Ihr natürlich nicht mehr erstattet bekommt, wie die Reparatur bzw. Neuanschaffung beträgt.
Da sich dies alles schon sehr lange hinzieht gehe ich davon aus, dass Ihr keinen Vermittler an der Seite habt, welcher euch hier unterstützt. Daher sind sämtliche Schritte direkt mit dem Versicherer abzuklären um keine böse Überraschungen zu erleben.

Und bzgl. der Unterversicherung mal mit dem Vermittler - falls vorhanden - sprechen oder das schlaue Internet fragen.

Warum es nun Schwierigkeiten bzgl. dem Gefrierschrank gibt kann ich nicht erkennen. Was sagt denn der Schadenregulierer hierzu?

Wünsche das beste und eine ordentliche Regulierung.



Beste Grüße
Andreas Matin
-Versicherungsfachwirt-
_________________________________________________

Versicherungen, Vorsorge & mehr ...

3

Dienstag, 14. März 2017, 00:35

Schadenregulierung

Hallo,

natürlich lässt der Versicherer die betroffenen Geräte zuerst durch entsprechende Fachleute auf deren Reparaturfähigkeit prüfen und logischerweise prüft man dann bei teureren Geräten erst nacheinander die einzelnen Komponenten, was bei günstigeren Geräten aus wirtschaftlichen Erwägungen heraus dann meist keinen Sinn macht. Das alles geschieht so wie das jeder nicht Versicherte auch tun würde, wenn er es selbst zahlen muss - oder werfen Sie generell alle defekte Sachen ohne jegliche Reparaturprüfung weg und kaufen sie einfach neu?

Grundsätzlich besteht demnach im Schadenfall zunächst lediglich Anspruch auf die Reparaturkosten bzw. die tatsächlich entstehenden Wiederherstellungskosten. Erst wenn diese den Neuwert vergleichbarer Geräte übersteigen, ist deren Neupreis (am Schadentag) zu ersetzen.

Die Frage nach der generellen Regulierung des Neuwertes stellt sich demnach in Ihrem Fall gar nicht bzw. verbietet sich sogar vollkommen! Warum wollen Sie denn einen Schaden ersetzt haben, der Ihnen überhaupt nicht entstanden ist? Und erhaltene Rabatte stellen doch auch keinen Schaden dar - oder? Genaugenommen sind Sie sogar aus Schadenminderungsgründen verpflichtet, alle Rabattmöglichkeiten auszuschöpfen!

Abschließend kann ich mir die Bemerkung nicht verkneifen, dass sich eben genau für solche Kunden wie Sie dann auch die Einsatzkosten von Gutachtern bzw. Sachverständigen lohnen, denn Ihren Ausführungen zufolge wurden allein bei Ihrem Schadenfall schon mindestens 1.000,- Euro an ungerechtfertigten Ansprüchen eingespart... ;) :D


MfG
A.E.G.

Thema bewerten


Home Lebensversicherun Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Pflegezusatzversicherung Autoversicherung Motorradversicherung

  My-Versicherung Motorradversicherung Autoversicherung Private-Unfallversicherung Private-Haftpflicht Bausparen  Privatrechtsschutz Pflegepflichtversicherung